KinderKleiderKiste “KiKKi”

Die KinderKleiderKiste basiert auf dem Konzept einer Kinder- und Jugendfirma, die gespendete Baby- und Kinderkleidung annimmt und zu niedrigen Preisen wieder verkauft.


1


Antragssteller: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Oberschwaben/Bodensee, Jugendcafé Weingarten

Anschrift: Pfannenstiel 31, 88212 Ravensburg

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: https://www.johanniter.de/einrichtungen/fuer-kinder-und-jugendliche/schueler-und-jugendtreffs/jugendcafe-weingarten/kinderkleiderkiste-kikki/



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: KinderKleiderKiste "KiKKi"

Das Projekt Canvas
Projektgruppe: Jugendcafé Weingarten

Problem
1. Fehlende sinnvolle Freizeitbeschäftigung und Mangel an Partizipation von Kindern und Jugendlichen Ursachen/Folgen: Unzufriedenheit und fehlendes stabiles Umfeld und dadurch mangelndes Selbstwertgefühl und fehlendes Verantwortungsbewusstsein für sich selbst, seine Mitmenschen und Umwelt 2. Bedarf an Second-Hand-Kleidung für Kinder und Jugendliche / Kinderarmut in Deutschland Ursachen/Folgen: Eltern, Familien und Großeltern sind auf den Kauf von günstiger Baby- und Kinderausstattung angewiesen; Sonst oft Kauf von Kleidung aus Billiglohnländern 3. Ressourcenverschwendung (Kleidung) „Wegwerfgesellschaft“ Ursachen/Folgen: Umweltverschmutzung/Ressourcenverknappung.
In einem Satz
Die KinderKleiderKiste basiert auf dem Konzept einer Kinder- und Jugendfirma, die gespendete Baby- und Kinderkleidung annimmt und zu niedrigen Preisen wieder verkauft.
Aktivitäten
1. Kinder zur Mitarbeit in der Kinderkleiderkiste motivieren & einbinden 2. Begleitung der „Mitarbeiter“, um eigenständig Aufgaben meistern und Verantwortung übernehmen zu können 3. Werbung bei Kindern und Jugendlichen für die Teilnahme am Projekt, bei Eltern und Familien für Kleiderspenden sowie als Kunden und Besucher des Elterncafés 4. Öffnung der KinderKleiderKiste am Freitagabend, Verkauf und Elterncafé Kleiderspenden im KinderKleiderKiste-Team annehmen, sortieren, auszeichnen 5. Reflektion der getanen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen (sogenannte „Mitarbeitergespräche“, Organisation von gemeinsamen Aktionen/Ausflügen mit dem KinderKleiderKiste-Team 6. Reflektion des Projekts im Pädagogischen Leitungsteam, Verfassen eines Jahresberichts
Ressourcen
Qualifizierte Fachausbildung: Diplom Sozialpädagoginnen Langjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit Unsere Ehrenamtlichen sind ehemalige Jugendcafébesucher, Erzieherinnen, Studenten der Sozialen Arbeit oder Eltern
Zielgruppe
Kinder und Jugendliche Eltern und Familien, die gebrauchte Kinderkleidung kaufen/spenden und den Austausch im Elterncafé suchen
Ziel & Lösung
-Langfristiges Ziel: Regelmäßiges festes Gruppenagebot im geschützten Rahmen, ehrenamtliches Engagement und Partizipation fördern, sowie Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Gewissenhaftigkeit uvm. ausbilden und dadurch das Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen langfristig steigern. Durch den Verkauf bzw. Kauf von Second-Hand-Kleidung wird weniger neue Kleidung gekauft, der Wertstoff „Kleidung“ bleibt im Kreislauf, es entsteht weniger Müll und Ressourcen werden geschont. -Kurzfristiges Ziel: Sinnvolles Freizeitangebot und Partizipation Angebot von Second-Hand-Kleidung
Kanäle
Über das Offene Angebot des Jugendcafés Kooperation mit der Schulleitung/Schulsozialarbeit der angrenzenden Grundschule Facebook und WhatsApp Flyer und Plakate
Beteiligte
Finanzielle Unterstützer und Förderer Stadt Weingarten (finanziell und räumlich) Eltern und Familien Teilnehmende Kinder und Jugendliche Ehrenamtliche Mitarbeiter Schulleitung Schulsozialarbeit
Kosten
Das Preisgeld soll zur Abdeckung der jährlichen Personalkosten (15.000 Euro) der hauptamtlichen Mitarbeiter (insgesamt 25%-Stelle) eingesetzt werden.
Einnahmen
Bis 2018 wurden die Personalkosten „Jugendcafé“ mit einer 75%-Stelle (25% KinderKleiderKiste) von der Stadt Weingarten finanziert. Im Zuge einer Haushaltskonsolidierung der Stadt Weingarten im April 2018 wurden die Personalkosten insgesamt auf eine 25%-Stelle gekürzt. Es bedarf aber mindestens einer 50% Stelle und die Unterstützung einiger Ehrenamtlicher. Durch das Einsetzen eines Preisgeldes von 5000 Euro, Eigenfinanzierung durch die Johanniter und den Einsatz von Ehrenamtlichen und ehrenamtlichem Fachpersonal konnte das Programm des Jugendcafés und somit die Fortführung der KinderKleiderKiste bis April 2019 gesichert werden. Ab April 2019 kann das Projekt KinderKleiderKiste nur durch Fördermittel in Höhe von insgesamt 15.000Euro/Jahr für hauptamtliche Personalkosten sicher fortgeführt werden.

Weitere relevante Fakten: Start: Oktober 2013 Projektteam: 2 hauptamtliche und 3 ehrenamtliche Mitarbeiter & die Kinder und Jugendlichen Die Rückmeldungen für unser Projekt & das Engagement der Kinder und Jugendlichen ist durchweg positiv. Auszeichnungen: 2015 3. Town und Country Stiftungspreis: Preisträger Land Baden-Württemberg; 2018 Verantwortungspreis Volksbank Ulm-Biberach: 3. Platz „Ökonomie“ Das Fortbestehen des Projekts „KinderKleiderKiste“ ist ohne die finanzielle Unterstützung durch Fördermittel/Spenden ungewis

Jetzt spenden!