Lesewelten

Im Rahmen der Lesewelten koordiniert die Kinderstiftung Ravensburg wöchentliche lokale Vorleseangebote von ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorlesern in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen


Kinderstiftung Ravensburg Lesewelten Logo Bewerbung


Antragssteller: Kinderstiftung Ravensburg

Anschrift: Seestraße 44, 88214 Ravensburg

Status des Projektes: Wachstumsphase

Webseite: http://www.kinderstiftung-ravensburg.de/was-wir-tun/lesewelten



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Lesewelten

Das Projekt Canvas
Projektgruppe: Kinderstiftung Ravensburg

Problem

Umfragen zeigen, dass viel zu wenig vorgelesen wird. Kindern etwas vorzulesen fördert ihre Sprach- und Lesekompetenz. Darüber hinaus erfahren sie mit jeder Vorlesestunde wertvolle Aufmerksamkeit und Zuwendung, die zudem die Lust am Lesen fördert.

In einem Satz

Im Rahmen der Lesewelten koordiniert die Kinderstiftung Ravensburg wöchentliche lokale Vorleseangebote von ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorlesern in Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen

Aktivitäten

Regelmäßig vorlesen einmal pro Woche in den Kindertagesstätten und Schulen mit ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorlesern.

Den Vorlesegruppen stehen „Bücherausleihkisten“ zur Verfügung. Nach der Vorlesestunde bekommen die Kinder einen Stempel in ihr Vorlesekärtchen. Nach 10-mal vorlesen können sie an einer Verlosung teilnehmen.

Das Vorlesen ist für die Kinder und Jugendlichen kostenfrei und auf Dauer angelegt.

Für die ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser gibt es jährlich rund 10 Kurse und Seminare auch in Kooperation mit Seminaranbietern vor Ort. Darüber hinaus gibt es regelmäßige Austauschtreffen. Alle Angebote stehen im Rahmen der Lesewelten kostenlos zur Verfügung.

Ressourcen

Breites Netzwerk mit Einrichtungen und engagierten Menschen rund um Kinder und Jugendliche.

Das kommt sowohl der Betreuung, wie der Erweiterung um neue Vorlesegruppen und der Begleitung und Schulung der ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser zugute.

Persönliche Kontakte, die über die Lesewelten hinaus auch in andere Bereiche der Förderung durch die Kinderstiftung Ravensburg bestehen, ermöglichen eine direkte und konstruktive Zusammenarbeit in den unterschiedlichen Belangen der Lesewelten.

Zielgruppe

Alle Kleinkinder im Kindergartenalter, Kinder im Grundschulalter und Jugendliche in der Sekundarstufe, alle Kinder und Jugendliche ohne und mit Migrations- oder Fluchthintergrund.

Ziel & Lösung

Vorlesen stiftet Bildungsgerechtigkeit: Vorlesen, Erzählen und gemeinsames Spielen erweitert den Wortschatz und fördert Sprechen sowie Konzentrationsfähigkeit.

Vorlesen als ein Baustein der Integration: Die erlebte Welt der zu eigen machen und im persönlichen Austausch viel über Gewohnheiten, Sitten und Gebräuche ihrer neuen Heimat erfahren.

Kanäle

Über Feedbackgespräche werden die Einrichtungen vor Ort einmal im Jahr besucht und die ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorleser zum Austausch eingeladen.

Korrespondenz mit den Ehrenamtlichen erfolgt per Mail, Post und Telefonate

Informationsveranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit in Presse und Gemeindeblätter zur Anwerbung.

Beteiligte

Engagierte ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser und Einrichtungen wie Kindertagesstätten/Kindergärten, Schulen, Büchereien und andere, die mit Kindern und Jugendlichen in regelmäßigem Kontakt sind.

Das Angebot wird mit allen Akteuren, die im Bereich Lesen tätig sind, abgestimmt.

Kosten

Personalkosten für eine hauptamtliche Koordinationsstelle (BU 70%)

1. Schulung, Begleitung, Betreuung von rund 100 ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorlesern. Organisation von Seminaren für die Ehrenamtlichen. Betreuung der Einrichtungen mit Kontaktaufnahme, Pflege und Vernetzung.

2. Anschaffung von Bücherausleihkisten und Vorlesematerial.

3. Seminarkosten und Kosten für die Betreuung.

Voraussichtliche Gesamtausgaben für Lesewelten im Jahr 2018 sind rund 63.000 €. Das Preisgeld kann für die Finanzierung von bestehenden Vorlesegruppen und den Ausbau weiterer Gruppen verwendet werden. Für eine Gruppe entstehen Kosten in Höhe von 750 € pro Jahr.

Einnahmen

Die Lesewelten finanzieren sich größten Teils (2/3) durch allgemeine und zweckgebundene Spenden.

Ergänzend (1/3) dazu über freiwillige Förderbeiträge von Städten und Gemeinden, in denen Vorlesegruppen stattfinden.


Weitere relevante Fakten: Gründung: 2012
Mitarbeiterzahl: 1
Ehrenamtliche: 100 Vorleserinnen und Vorleser im aktiven Einsatz
Fürsprecher: Botschafter der Kinderstiftung Ravensburg

Im Rahmen der Lesewelten wird aktuell in 62 Einrichtungen, in 82 Gruppen wöchentlich rund 890 Kindern und Jugendlichen vorgelesen. In Aulendorf, Baienfurt, Baindt, Berg, Bergatreute, Bodnegg, Grünkraut, Ravensburg, Schlier, Vogt, Waldburg, Weingarten und Wolpertswende lesen die Vorleserinnen und Vorleser im Team und auch alleine regelmäßig vor.

Eine weitere sehr willkommene Unterstützung ist die Bezuschussung der Anschaffung von weiteren Bücherausleihkisten gefüllt mit hochwertigen Kinder- und Jugendbüchern, die dann vor Ort ermöglichen, dass Bücher von den Kindern und Jugendlichen mit nach Hause genommen werden können.

Jetzt spenden!