Finalisten im Porträt: Gabriele Weiß (Werde dein eigener Alltagsheld)

Posted

Uns interessieren auch die Menschen hinter den Projekten. Wem geben wir da eigentlich unsere Stimmen? Um die Engagierten besser kennenzulernen, haben wir Ihnen einen Fragebogen geschickt. Die vorgestellte Person ist in den meisten Fällen natürlich Teil eines größeren Teams. Nach und nach veröffentlichen wir hier die Antworten!

Gabriele Weiß Porträt
Gabriele Weiß, mit Martin Weißhaar (Berufspraktikant des Projekts)

 

Was ist Ihre Rolle bei dem Projekt, wie sind Sie dazu gekommen?

Als Abteilungsleiterin für den DORNAHOF Ravensburg sehe ich in der Tagesstätte eine breite Personengruppe, die von Angeboten zur Alltags- und Freizeitgestaltung profitieren würde.

Was sind aus Ihrer Sicht die größten Herausforderungen bei dem Projekt?

Wir wollen Menschen aktivieren und fördern, welche aufgrund sozialer Ausgrenzung verlernt haben, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen. Aktuell haben wir einen geeigneten Berufspraktikanten, mit dem wir das Thema auf- und ausbauen können. Dabei bauen wir  auf unsere fachlichen Fähigkeiten und in Zukunft auch auf tragfähige Unterstützung aus dem Bereich Ehrenamt.

Was war bisher ihr persönliches Highlight, welches Sie im Projekt erlebt haben?

Wir sind zwar in der Planungsphase, hatten aber auch früher schon Veranstaltungen, bei denen Einzelne unseres Personenkreises aktiv mitgewirkt haben (z. B. bei Spendenveranstaltungen, beim Kleiderbazar). Sie haben dabei gezeigt, dass sie durch aktives Mitwirken auch selbst Wege aus ihrer sozialen Isolation finden können. Das macht Mut!

Wo sehen Sie das Projekt in fünf Jahren?

Unsere Vision ist ein professionelles Angebot der Tagesstätte im Bereich Alltags- und Freizeitgestaltung, das von unseren Gästen gerne angenommen wird. Unterstützt sehen wir das durch ein gut eingespieltes, ehrenamtliches Team und eine gesicherte Finanzierung.

Was erhoffen Sie sich von Leuchttürme Oberschwabens, was würden Sie mit dem Preisgeld machen?

Mit dem Projekt möchten wir bei der Bevölkerung Interesse an unserer Arbeit und an dem uns anvertrauten Personenkreis wecken. Mit dem Projektgeld möchten wir einen Teil der Personalkosten unseres Berufspraktikanten sowie Ausgaben für Veranstaltungen und Einzelprojekte decken.

Was macht ihr Projekt einzigartig gegenüber den anderen Projekten?

Unsere Tagesstätte hat sich zu einem wichtigen Ort der Begegnung für sozial benachteiligte Menschen in Ravensburg entwickelt. Dieses Angebot möchten wir ausbauen. Um soziale Isolation zu überwinden, ist es sehr wichtig, persönliche Ressourcen und Begabungen zu fördern.

Was ist Ihr guter Tipp für andere Engagierte?

Wir freuen uns über alle Formen von Engagement und Unterstützung für unseren Personenkreis. Unsere Türen sind offen für jeden Interessierten und jede Interessierte, der/die mit uns Kontakt aufnehmen möchte.

 

Dornahof Werde Dein eigener Alltagsheld

Mehr Infos wie auch eine Spendenmöglichkeit finden Sie auf der Projektseite und hier können Sie für das Projekt abstimmen!